Grundlagen des Faschismus

Classified in Geschichte

Written at on Deutsch with a size of 1,92 KB.

 

Strategien und Ziele der Deutschen Wirtschaft


-Auflastung der Kosten der Kriese auf die Arbeitende Bevölkerung
Mögliche soziale Unruhe vermeiden durch Entdemokratisierung des Staates und Zerschlagung der Arbeiterbewegung
-Erneuter Versuch :okonomischer Expansion mit Hilfe des Militärs (europäischer Grossraumwirtschaft unter deutscher Führung)
-Rühstungsfreiheit Revision der Militärischen Beschränkung der Versailler Vertrags von 1919)
-Schaffung stabiler politischer Verhältnisse, die den neuen Imperialismus nicht in Frage stellte. 

KPD:REVOLUTIONÄR
-System , auf den eine Sozialistische Revolution folgen musste
-Sieht kein unterschied zwischen System der Präsidialdiktatur und Faschismus in Deutschland
-Bremser der Revolution: Tolerierung Brünings, Einsatz von Polizei und Militär gegen Arbeiter und Unterstützung der Wiederwahl Hindenburgs 1932

SPD:REFORTISTISCH
-will den Sozialismus auf den Weg von Reformen erreichen
-Such nach parlamentarischen Mehrheiten durch Bündnisse mit Bürgerlichen Parteien
-sieht sich auch nach 1932 als Verteidiger des parlamentarischen Systems und der Weimerer Republik gegen KPD und NSDAP
-Einschätzung der NSDAP als Wiedersprüchliches Phänomen wegen inneren Wiedersprüche
-Schlimmeres verhindern:Unterstützung Brünings und Hindenburg bei der Presidialschaftwahlen
WER HATTE RECHT?
keiner,da jeder auf ihrer Ideen konzentriert ist und kein Bündniss schaffen wollen. Sie wollen ihre differenzen nicht Überwinden. KPD:sin nicht in der Lage eine Revolution vorzubereiten. SPD: verfolgt ihre Ideologie nicht.

Entradas relacionadas: