Notes, abstracts, papers, exams and problems of Zivile Mitarbeiter

Sort by
Subject
Level

kkakaak

Classified in Wirtschaft

Written at on Deutsch with a size of 2,11 KB.

Warum begann die i. In england?
Geoggraphie: Insel, die Eisenerz und grosse Steinkohlevorkommen besass( lagen dicht beieinander)-Kanäle und Flussmündungen->billige Verkehrswege-Industriestädte in der Nähe von Hochseehafen
Innere Einheit:Keine Zollschranken-politisch und verwaltungsmässig geeint
Vorsprung der Landwirtschaft:Adelige vergaben ihr Land zu ,, Farmer'' , um ihre Betreibe erfolgreich zu führen-wirkungsvolle betreibe , sodass weniger Arbeitskräfte  benötigt wurden-Drefeldwitschaft wurde ersetzt durch die Fruchtwechselwirtschaft(wechsel von Getreide)Dadurch erhörte sich di Nutzfläche-Technische Neuerungen(Sämachine und Eisenplug)erhöhten die Erträge->Arbeiter gingen zu den Fabriken , um Arbeit zu finden- Keine Leibeigenschaft
... Continue reading "kkakaak" »

Kohleabbau schwerindustrie industrielle revolution

Classified in Geologie

Written at on Deutsch with a size of 3,82 KB.

Technische Neuerungen:

Die Industrielle Revolution hatte eine weitere Voraussetzung: technische Neuerungen die die Handarbeit ersetzen

James Watt entdeckte im Jahr 1782 die Dampfmaschine

Sie wurde zur “Wundermaschine” dieser Zeit und machte den Menschen unabhängig von den Kräften der Natur

Die Einstellung der Arbeit veränderte sich; Menschen und Tiere verrichteten schwere Arbeit

Menschen wandten in Bergwerke und Fabriken an

Überall einsetzbar


Die Textilindustrie:

Sie begann nicht in allen Wirtschaftsbereiche gleichzeitig an.

Neuer Führungssektor bildet sich: die Textilindustrie 

England beherrschte den Handel von Baumwolle und ihre Produkte

Sie importierten billige Rohbaumwolle aus Kolonien (Indien)

Handmaschinen wurden verbessert

1769 die wassergetriebene... Continue reading "Kohleabbau schwerindustrie industrielle revolution" »

ges

Classified in Geschichte

Written at on Deutsch with a size of 3,53 KB.

England entwickelte sich in der 2. Hälfte des 18. Jahrhundert zum “Mutterland” der Industrialisierung.

Verschiedene Aspekte profitierten es:

Geographische Lage:

Die Insel besass Eisenerz- und Steinkohlevorkommen die beieinander lagen, sodass die Stahlproduktion gefördert wurde.

Wegen den Flussmündungen und Kanäle gab es billige Verkehrswege.

Alle Industriestädte lagen an der Nähe von Hochseehafen, sodass das Schilftransport sehr wichtig war.

Innere Einheit:

England war politisch und und verwaltungsmässig geeint.

Es gab auch keine lästigen Zollschranken, daher war der Handel billiger und einfacher.

Die Weltmacht:

Die Insellage verursachte Englands Aufstieg zur Weltmacht.

Die mächtige Seeflöte schützte Kaufleute und Siedler, deshalb war ein... Continue reading "ges" »

g

Classified in Sprache und Philologie

Written at on Deutsch with a size of 2,64 KB.

                                                                                                                                                    Bs As, den 22. Dezember

An die Redaktion,

ich habe den Artikel über das Thema “Klischees” gelesen zu Diesem Thema äubern vier Schüler ihre Meinungen.

Ich weiß nicht, ob das Klischee, das Gonzalo gesagt hat stimmt, weil ich nie einen Deutschen kennen gelernt habe. Aber mit dem Klischee, das Ana erzählt  hat, bin ich Einverstaden, weil  ich einen Freunde, Der nach Deutschland gefahren ist und er hat das gesagt. Das austina gesagt ist Richtig, weil ich nach Deutschland reise. Und ich habe es gesehen.

Ich habe gehört ,... Continue reading "g" »

Membrangebundene organellen

Classified in Biologie

Written at on Deutsch with a size of 3,67 KB.

Wachstum: Alle lebende Organismen beginnen ihr Leben mit einer einzigen Zelle. Aus dieser einen ursprünglichen Zelle entstehen durch Zelleteilung, Zelldifferenzierung und Wachstum so vielgestaltige Lebewesen wie ein Baum usw.

Fortplatzung: Die Grundlage des Lebens auf der Erde ist die Fortpflanzung, denn nur sie sichert der Erhalt und die Vermehrung der Art. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Fortpflanzungen, die geschlechtliche und die ungeschlechtliche.
Stoffwechsel: Unter Stoffwechsel, auch Metabolismus genannt, versteht man die Gesamtheit aller in einem Organismus ablaufenden chemischen Reaktionen.
Reizbarkeit: Alle Lebewesen stehen in Wechselwirkung mit ihrer Umwelt. Mit speziellen Rezeptoren und Sinnesorganen nehmen sie die Umwelt wahr
... Continue reading "Membrangebundene organellen" »

Kindersterblichkeit bevölkerungswachstum

Classified in Wirtschaft

Written at on Deutsch with a size of 2,17 KB.

Bevölkerungswachstum Großbritanniens

1750 fängt ein grosses Bevölkerungswachstum in England an, wegen

  • Verbesserte Hygienebedingungen
  • Neue medizinische Errungenschaften
  • Bessere Ernährung
  • Verbesserung und Bedeutung der allgemeinen Bildung
  • Wachsende Bevölkerung stellte mehr Arbeitskräfte zur Verfügung, was die 
  • Nachfrage von Konsumgütern erhöhte 

Wirtschaftsliberalismus, Adam Smith 

  1. Jeder Mensch setzt sein Kapital (Geldmittel, Fabriken, Maschinen und Arbeitskraft) immer so ein, dass es ihm den höchsten Gewinn erbringt.
  2. Nur, wenn jeder Mensch für sich den höchst möglichen Gewinn erzielt, erreicht dadurch die Volkswirtschaft ihr höchst möglich Wachstum.
  3. Es ist besser, für das gesamte Land, wenn jeder bewusst nur sein eigenes Interesse verfolgt
... Continue reading "Kindersterblichkeit bevölkerungswachstum" »